Es ist still geworden…

….um die „Stillen Tage“. Das ist auch normal. Der Rummel , wenn ein Buch auf den Markt kommt, die ganzen Promotion-Aktivitäten, die Werbetrommel, die Vernissage – irgendwann ist das vorbei und dann ist es so wie im Buch beschrieben: Still. Ruhe kehrt ein, Besinnung, was lief gut, was könnte ich besser machen, erst einmal das Erlebte sacken lassen. Das Büchlein findet nach wie vor seine Leser, nicht viele sind es, aber das habe ich auch gar nicht wirklich erwartet. Mir war klar, dass das Thema eine kleine Anhängerschaft betreffen wird rund um unser Dorf , um unsere Parea. Vielleicht noch den ein oder anderen Griechenlandfreak, der , egal was auf dem Markt neu erscheint in der deutschsprachigen Literatur über Griechenland, es auch liest.

Und nun entstehen neue  kleine Geschichten rund um unser kleines Dorf. Ich bin schon fleissig am Sammeln.  Und wenn dann mein Sammelkörbchen wieder gefüllt ist, wird es neue Geschichten an „Stillen Tagen in Chatsi“ geben. Ich freue mich schon darauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s